Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Rezensionen

Der zweite Teil dieser legendenumwobenen, fiktiven Geschichte, ist genauso eindrucksvoll und zauberschön in seiner Handlung, wie der erste Teil – abenteuerlich, aufregend und voller historischer Lebendigkeit. Die Handlung ist durchzogen mit massiven Missverständnissen zwischen Elisha und Erik. Beide stehen unter Strom, fechten viele innere Kämpfe aus, durchschreiten tiefe Täler und stehen emotional am Abgrund. Die zwei sind sich charakterlich so ähnlich – überaus intelligent, sehr heißblütig und nicht fähig klare Worte füreinander zu finden. Beide verletzten sich unwissentlich oft tief, fühlen sich in ihrem Stolz und ihrer Ehre gekränkt und kranken an der vermeintlich nicht erwiderten Liebe des anderen. Ihre…
Ein wunderbarer, starker vierter Teil dieser Buchreihe. Es geht um alles oder nichts, um Kompromisse, Geheimnisse, unliebsame Überraschungen, eine turbulente Hochzeit ohne Ende, neue und alte Freundschaften, neue Enttäuschungen, Narben auf der Seele und um die tiefe sinnliche, beeindruckende, erotische Liebesbeziehung dreier Seelenpartner – Georg, Josi und Sergej. Wieder braut sich Trennendes, zwischenmenschliche Abhängigkeiten, Ängste, Verzweiflung, innere Verletzlichkeiten und Instabilitäten, zu einem bedrohlichen emotionalen Gewitter zusammen. Explosiv, chaotisch, berauschend, dramatisch! Um diesen vierten Teil richtig genießen zu können, sollte man die drei anderen Teile gelesen haben. Die Leserschaft erlebt einen gewaltigen, spektakulären, atemlosen, emotionalen Looping - sehr zu empfehlen. Heidelinde…
Der erste Teil der historischen Buchreihe hat mich angenehm überrascht. Unterhaltsam, spannend und flüssig geschrieben, vermittelt es geschichtliches Wissen und hält ein gutes Maß zwischen Historie und Fiktionalen. Viele Protagonisten und Antagonisten haben wirklich gelebt, sind expressiv signiert und verleihen der Handlung eine fabelhafte historische Lebendigkeit. Die Handlung beschreibt die Ursachen des zweiten Prager Fenstersturzes, die Missachtung des Majestätsbriefs von 1609 des Kaiser Rudolf II, der sich für Religionsfreiheit ausspricht und zeichnet den Beginn des Dreißigjährigen Kriegs. Eine aufwendige Recherchearbeit des Autors macht es möglich, dass in die Handlung eingeflochten, eine gut gezeichnete, geografische Lage des damaligen Heiligen Römischen Reichs…
 Nach all den Jahren – ein gespiegeltes Leben Heinz Flischikowski – ein Mann und seine Geschichte – verpackt in tiefsinniger Lyrik. Des Autors Lyrik geht unter die Haut, erreicht mein Innerstes, meine Seele, verweilt dort und lässt mich nachdenklich und auch erschüttert zurück. Schmerz, Abschied, Zerrissenheit, Enttäuschung, seine Ohnmacht – nicht nur zwischen den Zeilen, sondern in jeder Zeile klar lesbar, spürbar. Klar und deutlich auch sein NEIN gegenüber jeglicher Gewalt, seine Machtlosigkeit gegenüber den Naturgewalten und seine offenen Fragen, die da stehen bleiben. Ich fühlte seine Verlorenheit, seinen inneren Kampf, sein Ringen um Antworten, fühlte seine innere Zerrissenheit, seine…
Ein mutiges Buch, ein trauriges Buch, ein Buch, dessen Inhalt mich auch des Nachts beschäftigte, mich oft grübelnd und gedankenvoll zurückließ. Mir fehlten anfangs die Worte, es zu rezensieren – emotional fühlend war ich bei der Protagonistin und deren Familie. Eine Geschichte, die man sich so nicht ausdenken kann. Es ist eine erschütternde Autobiografie der Autorin Esther Gille, die gleichzeitig diverse politische Richtlinien der Adoptionsverfahren der Schweiz vor ca. siebzig Jahren und altbackene rückschrittliche damalige Denkweisen beschreibt. Sprachlos musste ich manchmal das kleine Buch beiseitelegen, um Abstand zum Gelesenen zu finden. Das innere Kind der Autorin war eine einzige Wunde,…
Fast schon traditionell ist es, dass ich in der Weihnachtszeit eine kleine Weihnachtsgeschichte des Autorenduos Valerie le Fiery & Frank Böhm lese und rezensiere. Diesmal überraschen beide mit einer kurzen, modernen Weihnachtsgeschichte in lebendiger, illustrativer Schreibweise, die mir sehr gefällt. Es ist eine Geschichte für die ganze Familie, zeigt auf, welch kommerzieller Wirbel um die Weihnachtszeit veranstaltet wird und wie es ist, wenn Menschen da finanziell nicht mehr mithalten können. Es lugt die Sehnsucht nach den traditionellen, zwischenmenschlichen, emphatischen Werten des Weihnachtsfestes um die Ecke und die Leserschaft erlebt, wie ein kleines Mädchen für ganz große und kleine zwischenmenschliche, liebevolle…
Um was geht es in Kalt blütig? Es geht um Erbschleicherei, um Gier, um ein echtes Gemälde des Expressionisten Egon Leo Adolf Ludwig Schiele, um Schizophrenie und der damit verbundenen Wahnvorstellungen, und es geht um mehrere kaltblütigen Morde – eine explosive Mischung. Das Cover ist bestrickend schön, der Klappentext macht neugierig. Doch irgendwie hat mich die Handlung auf Distanz gehalten. Die kurzen Kapitel ließen anfangs nicht zu, dass man die Protagonisten und Antagonisten richtig kennenlernen konnte. Die Charaktere rutschten mir immer wieder weg, oft musste ich zurückblättern, damit ich mir verinnerlichte Wer eigentlich Wer ist und zusammengehört. Ich denke, dass…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok